Leitartikel

Stillstand in Euroland: Wo bleiben die Reformen gegen die Krise?

Ronny Gert Bürckholdt

Von Ronny Gert Bürckholdt

Mi, 22. Mai 2013

Kommentare

Fast dreieinhalb Jahre nach Ausbruch der Eurokrise braucht die Währungsunion Erfolge. Vor allem Paris und Rom müssen jetzt ihre Wirtschaft fit machen - aber das tun sie nicht. Mit Folgen, wei Ronny Gertt Bürckholdt festhält.

Die bisherige Anti-Krisen-Politik hat viele Europäer gegen Europa aufgebracht. Sie meinen, diese Politik sei die Ursache für ihre Not, und nicht etwa der Versuch, die Fehler der Vergangenheit zu korrigieren – verschleppte Reformen und ein Wirtschaften auf Pump.
Wenn am heutigen ...

Bereits Abonnent/in? Anmelden

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und kostenlosem Probemonat, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 BZ-Abo-Artikel pro Monat frei auf badische-zeitung.de
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren kostenlos

  • 5 BZ-Abo-Artikel pro Monat frei auf badische-zeitung.de
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

Probemonat BZ-Digital Basis 0,00 €
im 1. Monat

  • Alle Artikel frei auf badische-zeitung.de
  • Informiert mit der News-App BZ-Smart
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
1 Monat kostenlos testen

jederzeit kündbar

Zurück

Anmeldung