Schwarzwaldstube

Kein Problem, beim Gegenüber zu probieren

Gabriele Frey

Von Gabriele Frey (Gundelfingen)

Mi, 15. Januar 2020

Leserbriefe

Zu: "Der Tempelbrand ", Beitrag von Stefan Hupka (Die dritte Seite, 7. Januar)

Tatsache ist, dass die Hoteliersfamilie Finkbeiner durch den Brand drei Restaurants verloren hat. Ist es da wirklich gut recherchierter Journalismus, wenn man dann noch schreiben muss, dass es aufgrund "guten Verhaltens" angeblich nicht erwünscht ist und vom Personal kritisiert wird, wenn mein Gegenüber etwas von mir probiert. Weder der Verfasser noch derjenige, der das vielleicht gesagt hat, war jemals in der "Schwarzwaldstube". Ich bin dort schon seit vielen Jahren Gast, fühle mich sehr wohl und lasse meinen Mann immer etwas von mir probieren. Mit solchen Äußerungen auch dazu, ob der Brand gerade recht kommt, da die Traube im "Schwarzwaldbarock" daher kommt, wird nur ihre letzte Spalte gefüllt, weil sonst ein leerer Platz entstehen würde. Respektlos! Gabriele Frey, Gundelfingen