Mit der Bibel zu den Negern

Anita Rüffer

Von Anita Rüffer

Di, 13. Dezember 2011

Literatur

Gina Mayers Roman "Die Wildnis in mir" führt in die deutschen Kolonien in Afrika.

Sie werden abfällig Kaffer oder Hottentotten genannt. Sie gelten als Menschen zweiter Klasse, denen man Kultur und Glauben erst noch beibringen muss. Haarsträubend klingt es, wie im beginnenden 20. Jahrhundert in der Elberfelder Kohlstraße über die Menschen in Afrika geredet wird. Auch wenn noch niemand dort jemals in echt einem "Neger" begegnet ist, sind sie ein Thema. Die Missionsschüler, wenn sie später als Missionare in die deutschen ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

12,40 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung