Kommentar

Die Umbenennung des Ludwig-Aschoff-Platzes bietet die Chance zum Perspektivwechsel

Julia Littmann

Von Julia Littmann

Mo, 02. März 2020 um 11:12 Uhr

Kommentare

BZ-Plus Der bisherige Namensgeber war Wegbereiter völkisch-rassistischer Ideen und für Zwangssterilisation. Die Umbenennung des Ludwig-Aschoff-Platzes in Freiburg-Herdern ist überfällig.

Die Anregung für die Neubenennung "Heinrich-Rosenberg-Platz" gab die Schulgemeinschaft des Friedrich-Gymnasiums quasi als Experten-Kollektiv. Lange vor der Aufforderung der städtischen Kommission hatten Lehrerinnen und Lehrer und Schülerinnen und Schüler den Blick auf einstige ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos

  • BZ-Plus Artikel und BZ-Archiv-Artikel lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

* Pflichtfelder

BZ-Digital Basis

9,90€ / Monat

  • Lesen Sie unbegrenzt alle Artikel auf badische-zeitung.de inkl. BZ-Plus- und BZ-Archiv-Artikel
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung