Wahl vor Ort

In Munzingen steht das Ende einer Ära bevor

Eva Opitz

Von Eva Opitz

Di, 14. Mai 2019 um 14:12 Uhr

Munzingen

Nach 20 Jahren ist Schluss: Munzingens Ortsvorsteher Rolf Hasenfratz wird nicht wieder kandidieren. Derweil sorgt ein gemeinsamer Wahlauftritt zweier Listen für Unmut bei der dritten.

Bei der Kommunalwahl am 26. Mai steht der Ortschaft Munzingen am südlichen Ende des Tunibergs ein großer Wechsel bevor. Nach 20 Jahren als Ortsvorsteher hat Rolf Hasenfratz (73) von der "Munzinger Wählergemeinschaft" (MWG) seinen Abschied bekannt gegeben. "Wir haben viel zusammen erreicht, aber in Anbetracht meines Alters ist es Zeit aufzuhören und Platz für einen Nachfolger zu machen", sagt Hasenfratz.

Übrige elf Räte stellen sich zur Wiederwahl
Insgesamt zeichnen sich die drei Kandidierendenlisten durch eine große Kontinuität aus. Die übrigen elf Räte stellen sich alle zur Wiederwahl. Keine der drei Listen hat es geschafft, die ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ