Murger Vereine bekommen 17 545 Euro von der Sparkasse Hochrhein

Reinhard Herbrig

Von Reinhard Herbrig

Sa, 19. Oktober 2019

Murg

Vorstandsvorsitzender Heinz Rombach hat die Gemeinde Murg ob ihrer zahlreichen Baumaßnahmen gelobt / Spende wird unter zehn Vereinen aufgeteilt.

MURG. Auch in diesem Jahr konnte die Sparkasse Hochrhein zehn Vereinen der Gemeinde Murg mit insgesamt 17 545 Euro unter die Arme greifen. Dies geschah, wie der Vorstandsvorsitzende der Sparkasse Hochrhein, Heinz Rombach, in seiner Begrüßung erklärte, obwohl auch die Sparkasse aufgrund der Null-Zinspolitik der EZB den Gürtel enger schnallen muss. Dank einer soliden Geschäftsführung und des Vertrauens der heimischen Kundschaft – ob Privat- oder Geschäftskunden – habe diese Summe ausgeschüttet werden können.

Dabei lobte er auch die Gemeinde Murg, die zusammen mit Bürgermeister Adrian Schmidle dafür sorgt, dass es dank einem neuen Baugebiets, des Bau des Ärztehauses direkt vor der Nase der Sparkasse und des Kindergartenbaus in Murg vorwärts geht. "Es geht den meisten auf der Welt besser als vor 40 Jahren", erklärte Rombach. Es gebe weniger Armut und bessere Schulbildung für junge Leute, auch wenn es trotzdem noch viele Probleme gebe, die man mutig anpacken müsse. Er schwärmte in diesem Zusammenhang für die fortschreitende Digitalisierung, die zum Fortschritt beitrage.

Bürgermeister Adrian Schmidle bedankte sich bei Heinz Rombach, der ein Bürger von Murg ist, und der Sparkasse Hochrhein. Er dankte auch den engagierten Vereinen und ehrenamtlichen Vorständen. Die Arbeit, die sie leisteten, könne die Gemeinde niemals übernehmen.

Deshalb habe er sich neben dem Vereinszuschuss, den die Vereine von der Gemeinde Murg erhalten, für die zehn Vereine gefreut, die von der Spende der Sparkasse profitieren.

Der Leiter des Sparkassencenters Murg, Christian Oeschger, und der Direktor Privatkunden, Martin Volz, übergaben im Anschluss die symbolischen Spendenumschläge an die Vertreter der Vereine: Der Tennisclub Hänner erhielt 1500 Euro für die Pflege der Tennisplätze, 545 Euro der Förderverein der Orgel in Hänner für die Durchführung der Orgelkonzerte, 1000 Euro der SV Hänner für neue Trikots der Jugendmannschaft JFV, 1500 Euro die Narrenzunft Murg für Renovierungsarbeiten am Narrennest, 2000 Euro das Fröscheloch-Echo Niederhof für einen neuen Anhänger und 1000 Euro der Männerchor Murg zur Erneuerung der Lautsprecher-Anlage. 5000 Euro nahm Nicole Maier für den Musikverein Oberhof für die Unterstützung der Zöglingsausbildung entgegen. Der Männergesangverein Hänner erhielt 1500 Euro, das Harmonika-Orchester 2000 Euro und die Gugge-Brass-Band Murg konnte 1500 Euro mit nach Hause nehmen.