Account/Login

Bergbau

Nach sieben Jahren ist Stollen 4 im Bergwerk Finstergrund in Wieden freigelegt

Sarah Trinler
  • So, 09. April 2023, 11:54 Uhr
    Wieden

     

BZ-Plus 1974 wurden durch eine Sprengung alle fünf Zugänge verschlossen. Nun haben Mitglieder des Bergmannsvereins Stollen 4 freigelegt. Etliche Stunden Arbeit liegen hinter ihnen – in Nässe, Dreck und Dunkelheit.

Martin Wietzel (links) und Bernhard Thoma tief im Stollen 4.  | Foto: Sarah Trinler
Martin Wietzel (links) und Bernhard Thoma tief im Stollen 4. Foto: Sarah Trinler
1/5
Das Gefühl lasse sich nicht beschreiben, an einem Ort zu sein, an dem jahrzehntelang niemand mehr war, sagen Martin Wietzel und Bernhard Thoma, Vorstandsmitglieder des Bergmannsvereins Finstergrund, beim BZ-Vor-Ort-Termin. Dieser findet 96 Meter tief im Stollen 4 statt. Er befindet sich im Wald oberhalb des Besucherbergwerks. Das Bergwerk Finstergrund, dessen Geschichte bis ins 13. Jahrhundert zurückreicht, besteht aus fünf Stollen, die – bis auf ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar