Kurz gemeldet

kna,dpa

Von kna & dpa

Do, 12. September 2019

Deutschland

Bundesweite Razzien — Sicherheit am Gleis — Dienstpflicht angedacht

KRIMINALITÄT

Bundesweite Razzien

Polizei und Staatsanwaltschaft haben am Mittwoch 16 Objekte in Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern und Hamburg wegen des Verdachts der Bildung einer kriminellen Vereinigung durchsucht. "Wir prüfen auch, ob ein Verdacht auf Terrorfinanzierung vorliegt", sagte die Leitende Oberstaatsanwältin Ulrike Stahlmann-Liebelt in Flensburg. Zwei Männer aus Syrien im Alter von 34 und 37 Jahren wurden festgenommen.

DEUTSCHE BAHN

Sicherheit am Gleis

Gut sechs Wochen nach der tödlichen Attacke auf ein Kind am Frankfurter Hauptbahnhof haben Bundesregierung und Bahn Maßnahmen für mehr Sicherheit an Bahnhöfen beschlossen. Dazu gehört nach Informationen aus Verhandlungskreisen ein Ausbau der Videoüberwachung sowie mehr Präsenz von Sicherheitskräften an Bahnhöfen, wie am Mittwoch aus Regierungskreisen verlautbart wurde.Über die Ergebnisse solle am Donnerstag informiert werden.

FLÜCHTLINGE

Dienstpflicht angedacht

Der Heilbronner CDU-Innenpolitiker Alexander Throm spricht sich für eine Dienstpflicht für arbeitslose Flüchtlinge aus. Wer als Flüchtling anerkannt werde und keinen Job finde, solle etwa "im Rahmen von Integrationskursen auch zu einem Dienst für kommunale Einrichtungen oder Wohlfahrtsverbände verpflichtet" werden, schlägt der Bundestagsabgeordnete vor.