Mit dem weißen Gold fing alles an

Roswitha Frey

Von Roswitha Frey

Fr, 29. Mai 2009

Ausstellungen

Zeller Textilmuseum dokumentiert Entwicklung des Industriezweiges in der Region – von den Anfängen bis zum Niedergang.

Mit dem weißen Gold hat alles angefangen: mit indischer und südamerikanischer Baumwolle, die mühsam in Säcken über die Alpen transportiert wurde. Schon vor 300 Jahren ließen Zürcher Industrielle in Zell und im oberen Wiesental an Spinnrädern Baumwolle spinnen – damals noch in reiner Heimarbeit. Den Grundstein für die spätere Textilbranche in dieser Region legte der Zeller Vogt Meinrad Montfort, der Ende des 18. Jahrhunderts in Zell eine Stoffbleiche ansiedelte und aus der Fuggerstadt Augsburg eine kleine Weberkolonie nach Zell holte, um den Einheimischen das Weben feiner Stoffe beizubringen. Später ließ dann der Fabrikant Peter Koechlin an der Wiese eine mechanische Weberei bauen.
...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ