Account/Login

Elfriede Jelineks Stück "Rechnitz (Der Würgeengel)"

Verkündigung der heiligen Schrift

Bettina Schulte
  • So, 05. Dezember 2010, 20:01 Uhr
    Theater

Eine viereinhalbstündige Heimsuchung im Parlando-Ton: Marcus Lobbes inszenierte am Theater Freiburg "Rechnitz (Der Würgeengel)". Ein Stück der Literaturnobelpreisträgerin Elfriede Jelinek.

Elfriede Jelineks Theatertexte gehören zu den meistgespielten an deutschsprachigen Bühnen, obwohl ihnen alles fehlt, was im landläufigen Sinn ein Drama ausmacht: handelnde Figuren, Konflikte, Spannungsbögen. Sie entsprechen einem postdramatischen Theater, das sein Heil in epischen Stoffen sucht und bald jeden Roman der Moderne auf seine Bühnentauglichkeit geprüft hat. Jelinek sammelt Sprechmaterial aus den Diskursen der Gegenwart und montiert es zu ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar