Aids-Aktivisten trauern

afp

Von afp

Sa, 19. Juli 2014

Panorama

Zahlreiche Fachleute saßen im abgestürzten Flugzeug / Sie wollten zur Welt-Aids-Konferenz.

SYDNEY (AFP). Aids-Experten und -Verbände weltweit haben am Freitag bestürzt auf den Absturz des Flugzeugs in der Ukraine reagiert, im dem zahlreiche Aids-Fachleute auf dem Weg zu einer Konferenz in Australien saßen. Darunter war auch der führende niederländische Aidsforscher und frühere Vorsitzende der Internationalen Aids-Gesellschaft, Joep Lange. Trotz der Tragödie soll die 20. Welt-Aids-Konferenz wie geplant am Sonntag in Melbourne beginnen.

Die Linienmaschine von Malaysia Airlines mit 298 Menschen an Bord war auf dem Weg von Amsterdam nach Kuala Lumpur, als sie am Donnerstag in einem von prorussischen Separatisten kontrollierten Gebiet bei Donezk abstürzte. Nach erster Einschätzung der US-Geheimdienste wurde die Maschine mit einer Boden-Luft-Rakete abgeschossen (siehe Thema des Tages).

Laut einem Bericht der australischen Zeitung Sydney Morning Herald waren ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

NUR BIS ENDE MAI: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Jetzt 50% sparen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ