Den Ruf befleckt

Smartphone-Verbot für italienische Polizisten

Julius Müller-Meiningen

Von Julius Müller-Meiningen

Di, 04. Dezember 2018 um 11:40 Uhr

Panorama

Carabinieri dürfen ihr privates Smartphone im Dienst nicht mehr nutzen. Ein Foto, das zwei Polizisten zeigt, die auf ihre Smartphones starren, sorgt für Empörung.

Die italienische Militärpolizei legt großen Wert auf ihr Auftreten: blankpolierte Lederschuhe, weißes Portepee und schwarzes Barett mit flammendem Granatenemblem. Umso größer muss der Ärger beim Generalkommando gewesen sein, als im Internet ein Foto von drei Carabinieri kursierte, die diesen Sommer allzu entspannt ihren Dienst versahen und tief versunken über den Bildschirmen ihrer Mobiltelefone meditierten. ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ