Reptilien behindern Riesenbahnprojekt

dpa

Von dpa

Fr, 08. April 2016

Südwest

EIDECHSEN bremsen das Bahnprojekt Stuttgart-Ulm. Bei einer Begehung am geplanten Albvorlandtunnel der Neubaustrecke Wendlingen–Ulm habe man mehrere hundert Mauer- und Zauneidechsen entdeckt, sagte S-21-Sprecher Jörg Hamann am Donnerstag. Für den Bau habe die Bahn bereits seit mehr als einem Jahr einen Planfeststellungsbeschluss. Die geschützten Reptilien dürfen nur in bestimmten Perioden und nicht zu Winterschlaf- und Brutphasen umgesiedelt werden. "Wir hoffen, dass das Bundesamt die Priorität des Genehmigungsverfahren erkennt, damit wir spätestens im August umsiedeln", sagte Hamann. Sonst könnte sich der Bau bis in den nächsten Frühling verzögern.