Kommentar

Neue Chancen für die SPD

Karl-Heinz Fesenmeier

Von Karl-Heinz Fesenmeier

Do, 16. April 2020 um 22:03 Uhr

Kommentare

BZ-Plus In der Krise machen SPD-Politiker in Regierungsverantwortung einen guten Job. Weniger Parteipolitik und weiter konkret Handeln – und die SPD könnte wieder zur Volkspartei zu werden.

Wenn sie gebraucht wird, ist sie da. So war das schon immer mit der SPD. Und so ist es auch jetzt in der Corona-Krise. In diesem Fall gilt dies besonders für zwei der wichtigsten Krisenmanager in der Bundesregierung, Vizekanzler und Finanzminister Olaf Scholz sowie Arbeits- und Sozialminister Hubertus Heil. Beide agieren im Auge des Krisenhurrikans bisweilen mit großer Ruhe und Besonnenheit. Das ist keine Selbstverständlichkeit, sondern eine Leistung. Vor allem ihnen hat es die SPD zu verdanken, dass die Bürger sie wieder stärker als politische Kraft ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung