Account/Login

BZ-Card – Wie war’s bei...?

Nicht-alltäglich waren diese Erlebnisse mit der BZ-Card

  • sth

  • Fr, 03. Mai 2024, 14:11 Uhr
    Wie war's bei…?

     

Anzeige Profitipps von den Experten der Europa-Park-Gärtnerei, Einblick in die Probenarbeit des Freiburger Barockorchesters und ein Besuch im VAG-Zentrum: All dies bot kürzlich die BZ-Card – gratis.

Sebastian Elender (ganz rechts), Leiter der Europa-Park-Gärtnerei, und sein Team gaben ihr Fachwissen weiter. Foto: Karin Kleis
1/10
Die BZ-Card öffnet Türen zu nicht-alltäglichen Erlebnissen. Sie ermöglicht damit Abonnentinnen und Abonnenten der Badischen Zeitung besondere Einblicke an Orten, die nicht ohne Weiteres zugänglich sind. So gaben Gärtnermeister Sebastian Elender, der die Europa-Park-Gärtnerei leitet, und sein Team ihr Fachwissen an BZ-Card-Inhaberinnen und -Inhaber weiter.

Dem Freiburger Barockorchester konnte man bei einer Probe für das Konzert "Revolution!" unter der Leitung von Gottfried von der Goltz über die Schulter schauen und hören. Dramaturg Martin Bail, der die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des Orchesters verantwortet, hieß die Gäste im Ensemblehaus Freiburg willkommen. Der Musikwissenschaftler und Professor Thomas Seedorf führte zunächst in das Konzertprogramm ein.

Wie ein modernes Verkehrsunternehmen funktioniert, erfuhren BZ-Abonnentinnen und -Abonnenten bei einer Führung durch das Zentrum der Freiburger Verkehrs AG. Sie bekamen unter anderem die Werkstattbereiche für Stadtbahn und Bus sowie die Betriebsleitstelle zu sehen.

All diese Veranstaltungen waren für BZ-Card-Inhaberinnen und -Inhaber gratis.

Ressort: Wie war's bei…?

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.