Bamberg sieht Offenburg als Vorbild

Gertrude Siefke

Von Gertrude Siefke

Mo, 21. Januar 2013

Offenburg

Eine Delegation aus der Stadt in Franken will wissen, wie Offenburg die Themen Konversion und Bahnplanung anging und angeht.

OFFENBURG. Bamberg will von Offenburg lernen: Eine zehnköpfige Delegation aus Oberfranken hat sich am Freitag über die Konversion und den Rheintalbahnausbau informiert. Initiator des Austauschs war der gebürtige Offenburger Heinz Schwab, langjähriger Wirtschaftsförderer von Bambergs Nachbarstadt Forchheim. Schwab lebt inzwischen in Fessenbach.

Zwei bis drei Mal pro Jahr kommen Vertreter von Städten vergleichbarer Größenordnung nach Offenburg, um sich hier zu informieren. Größte Anziehungskraft üben dabei die Stadtteil- und Familienzentren aus, die bundesweit Vorbildcharakter besitzen, wie die städtische Pressesprecherin Heidi Haberecht am Rande des Treffens am Freitag sagte. Attraktiv für Außenstehende seien auch das Seniorenbüro sowie die Bürgerbüros am Fischmarkt und im Technischen ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ