Die deutsch-französische Jazzpassage

Livejazz zu Filmen von Werner Herzog

Ralf Burgmaier

Von Ralf Burgmaier

Fr, 17. Oktober 2008 um 13:44 Uhr

Offenburg

Die deutsch-französische "Jazzpassage", das grenzüberschreitende Jazzfestival mit Offenburg und Straßburg als Veranstaltern, macht Schule. Nach Berlin will jetzt auch noch Köln ein ähnliches Jazzfest auf die Beine stellen.

Die 6. deutsch-französische Jazzpassage steht vor der Tür. Für das zweite und dritte Novemberwochenende haben das städtische Offenburger Kulturbüro und der Straßburger Veranstalter des elsässischen Jazz-d’or-Festivals wieder deutsche, französische und schweizer Jazzmusikerinnen und -musiker zu Veranstaltungsorten in Offenburg und Straßburg eingeladen. Festival-Schwerpunkt ist in diesem Jahr Musik zu Filmkunst, unter anderem von Werner Herzog und Walter Ruttmann.

Eine Familienzusammenführung findet am Samstag 8. November, 20.30 Uhr, zur Jazzpassagen-Premiere im Straßburger Pôle Sud statt. Aki Takase und Alexander von ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ