Account/Login

"Viele Schüler haben deutsche Wurzeln"

  • Mi, 14. Juli 2010
    Offenburg

     

BZ-INTERVIEW mit Heike Schumacher, die derzeit für den Freiwilligendienst "Kulturweit" in Argentinien arbeitet.

Heike Schumacher (Mitte) mit Schülerin...Schule im argentinischen Puerto Rico.   | Foto: Privat
Heike Schumacher (Mitte) mit Schülerinnen der PASCH-Schule im argentinischen Puerto Rico. Foto: Privat

OFFENBURG. Seit März ist Heike Schumacher in einer so genannten PASCH-Schule im argentinischen Puerto Rico tätig. Die 20-Jährige, die 2009 am Schillergymnasium ihr Abitur abgelegt hatte, gehört zu rund 400 jungen Menschen, die der Freiwilligendienst "Kulturweit" des Auswärtigen Amtes jährlich entsendet. Gertrude Siefke hat die engagierte Offenburgerin interviewt.

BZ: Was genau ist unter einer PASCH-Schule zu verstehen?
Heike Schumacher: Die Abkürzung PASCH steht für "Schulen Partner der Zukunft". Frank Walter Steinmeier gab 2008 den Startschuss für die gleichnamige Initiative, die sich zum Ziel gesetzt ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar