Münsterorgelkonzert mit Bernhard Haas in Freiburg

Operation gelungen, Patient tot

Johannes Adam

Von Johannes Adam

Mi, 21. Juli 2010 um 17:45 Uhr

Klassik

Bei seinem Freiburger Münsterkonzert spielte der Stuttgarter Orgelprofessor Bernhard Haas Werke von William Byrd, Bach und Franz Liszt. Von Letzterem erklang die h-Moll-Klaviersonate in einer Orgelbearbeitung des Interpreten.

Er nannte sie "eine Genialitätsdampfmühle, die fast immer leer geht – ein fast unausführbares musikalisches Unwesen". Nie habe er "ein raffinierteres, frecheres Aneinanderfügen der disparatesten Elemente erlebt – ein so wüstes Toben, einen so blutigen Kampf gegen alles, was musikalisch ist". Eduard Hanslicks geballte Aufregung galt hier konkret der h-Moll-Sonate Franz Liszts, einem der bedeutendsten ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung