Ortschaftsrat hat gewählt

Astrid Heitzmann

Von Astrid Heitzmann

Fr, 19. Juli 2019

Meißenheim

Hugo Wingert soll weiterhin Ortsvorsteher bleiben.

MEISSENHEIM-KÜRZELL (ashe). Der Ortschaftsrat Kürzell schlägt dem Gemeinderat Meißenheim einstimmig Hugo Wingert als Ortsvorsteher vor. Wingert erhielt in geheimer Wahl zehn von zehn Stimmen. Auch beim Amt des Stellvertreters wünscht der Ortschaftsrat keinen Wechsel. Dieses Amt soll nach dem Willen des Ortschaftsrats weiterhin Christian Maurer übernehmen.

Bevor der neue Ortschaftsrat seine Arbeit aufnehmen konnte, musste der vorherige Ortschaftsrat seine Arbeit beenden: Dieser stellte noch fest, dass es keine Hinderungsgründe für die neugewählten Kollegen gibt, ihr Amt anzutreten. Birgit Weinacker, Klaus Fuhrmann, Ralf Kunz, Otto Meier, Hans-Joachim Wagner-Rieth und Johannes Zimmer hatten sich nicht mehr zur Wahl gestellt und wurden von Ortsvorsteher Hugo Wingert aus ihrem Amt verabschiedet.

Er wies darauf hin, dass in den vergangenen fünf Jahren einiges im Amt erledigt oder auf den Weg gebracht werden konnte und nannten den Umbau der Sporthalle, das Gewerbegebiet Dreschschopf, eine Kindertagesstätten-Gruppe, Toilettensanierung in der Förderschule und einen neuen Musikraum. Außerdem gibt es nun einen Radweg zum Sportplatz, und der Eichenweg wurde erschlossen. Es blieben aber noch genügend Aufgaben für den neugewählten Ortschaftsrat, so Wingert, wie die Lücke im Lärmschutzwall und das Neubaugebiet Kleinfeldele III.