Pikante Aufnahmen

Datenschützer machen gegen Wildkameras in Wäldern mobil

Katharina Meyer und Karl-Otto Sattler

Von Katharina Meyer & Karl-Otto Sattler

Do, 12. März 2015 um 16:25 Uhr

Panorama

Sie filmen nicht nur Rehe, sondern auch Wanderer, Pilzsammler und Liebespaare – in den Wäldern gibt es immer mehr Wildkameras. Doch dürfen sie überhaupt installiert werden?

Auf den Wildkameras, die in deutschen Wäldern installiert sind, wird alles mögliche abgelichtet: neben Wild auch Pilzsammler, Spaziergänger, Jogger, Künstler mit Leinwand, Pinsel und Farbe bis hin zu Liebespaaren beim Sex. Besonders pikant wird es, wenn bei solchen erotischen Eskapaden lokale Prominenz "erwischt" wird, wie dies etwa bei Kommunalpolitikern in Bayern und in Kärnten geschah. Bilder, die Leute im Wald zeigen, würden sofort gelöscht, beteuern ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

12,40 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung