Unglück in Tianjin

Eine Kette von Behördenfehlern

Finn Mayer-Kuckuk

Von Finn Mayer-Kuckuk

Mo, 17. August 2015

Panorama

Hafenaufsicht erlaubte Lagerung hochgefährlicher Chemikalien.

In der chinesischen Großstadt Tianjin wächst die Angst vor gefährlichen Chemikalien, die sich bei einer gewaltigen Explosion am vergangenen Mittwoch über ein ganzes Stadtviertel gelegt haben. Wie am Wochenende klar wurde, lagerten in der detonierten Halle große Mengen von Blausäureverbindungen, die schon in kleinen Mengen giftig sind. Auf dem Gelände am Hafen schwelen auch am vierten Tag nach der Katastrophe noch Brände, am Samstag hatte es weitere Explosionen geben. Die Einsatzkräfte vor Ort tragen Gasmasken, darunter Polizisten, die die Absperrung der Katastrophenzone in drei Kilometern Entfernung vom ...

BZ-Archivartikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ Plus und BZ-Archivartikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archivartikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ