Kommentar

Platz beim Siegesdenkmal: Freiburg täte Mut zur Veränderung gut

Frank Zimmermann

Von Frank Zimmermann

So, 04. Februar 2018 um 10:02 Uhr

Kommentare

Geschichte darf sicherlich nicht gelöscht, aber sie muss heutigen Generationen verständlich gemacht werden. Wenn das nicht gelingt, bleibt dafür immer noch das Museum.

Mehr als 50 Jahre stand das Siegesdenkmal zwischen zwei Fahrspuren auf dem Friedrichring. Seit November thront es nun dort, wo es 1876 in Gedenken an den Sieg des 14. deutschen Armeecorps über französische Truppen aufgestellt wurde. An diesem wesentlich exponierteren Standort in Blickachse zur prominentesten Einkaufsstraße der Stadt wirkt es mit den riesigen Soldaten – Kanonier, Grenadier, Landwehrmann und Dragoner – martialisch. Wie ein Fremdkörper, überhöht, optisch und von seiner Symbolik her bedeutsamer als vor seiner Versetzung.

Hintergrund: ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung