Zisch-Schreibwettbewerb Herbst 2020

Plingi, der Pinguin

Do, 03. Dezember 2020 um 15:56 Uhr

Schreibwettbewerb

Von Alisa Beskid, Klasse 4b Anne-Frank-Grundschule, Freiburg

Es war einmal ein Pinguin, der wohnte in der Antarktis. Eines Tages sah der Pinguin einen vollkommen leeren Parkplatz. Nicht mal ein Staubkorn war auf ihm zu sehen.

Nach zwei Tagen war Plingi wieder auf dem Parkplatz und plötzlich war er voller Flugtaxen. Ein Mann rief: "Komm mit in mein Flugtaxi!" Der Pinguin überlegte kurz und antwortete mit breitem Grinsen: "Na gut, aber was soll ich machen?"

Plingi setzte sich ins Flugtaxi. Der Mann warf ihm eine Antarktis-Zeitung zu. Plingi sah eine schwarze, riesige Schrift und fragte den Mann: "Was ist das komische, schwarze Ding hier?" Der Mann antwortete: "Das nennt man Schlagzeile und das ist eine wichtige Überschrift!" Der Pinguin versuchte, die Schlagzeile zu lesen. Da er die Zeitung aber falsch herum hielt und rückwärts las, verstand er überhaupt nichts. "Wir sind da!", rief der Mann "ich heiße übrigens Leonas."

Plingi stieg aus und sah einen Vulkan. Plötzlich fing das Eis, auf dem er war, an zu schmelzen. Zum Glück war die Eisscholle aber riesig und Plingi tanzte auf dem Eis. Auf einmal rutschte er aber aus und, platsch, flog er ins Wasser. Gott sei Dank tauchte er schnell wieder auf. Leonas war über ihm und warf ihm ein Seil zu. Plingi kletterte an dem Seil nach oben ins warme Flugzeug. Leonas brachte ihn wieder nach Hause und als Erstes kochte Plingi sich eine große Portion Spaghetti.

Am Abend lief Plingi zu einem Schneemobil, düste noch einmal zum Vulkan und sprang kurz darauf ins eiskalte Wasser. Am Grund des Meeres sah er einen Knopf, drückte darauf und wurde in eine Höhle gespült. Dort war am Eingang ein Pinguin-Kaiser, der sagte: "Hallo, ich heiße Tim. Was willst du hier?" Plingi antwortete: "Ich will wissen, ob du schon einmal was vom Klimawandel gehört hast?" Tim kam näher und antwortete: "Nein, leider nicht, aber was ist das?" Plingi erzählte: "Hier wird es immer wärmer, vorhin habe ich zum Beispiel mitbekommen, wie eine Eisscholle geschmolzen ist, und vielleicht kann es sein, dass ihr bald vom Aussterben bedroht seid!" Tim sagte: "Danke für diese Info, mein Freund. Das werde ich meinem Volk erzählen."

Nachdem Tim seinem Volk vom Klimawandel erzählt hatte, bauten sie sich alle dicke Eisboote und segelten schnell Richtung Südpol, wo sie noch lange und glücklich weiter lebten.