Belle Stahlbau dominiert Rems-Murr-Pokal

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Di, 06. August 2019

Radsport

Jonas Tenbruck und Jasmin Rebmann feiern den Gesamtsieg – weitere Belle-Fahrer auf dem Podium.

KIPPENHEIM (BZ). Jonas Tenbruck und Jasmin Rebmann vom Team Belle Stahlbau sind die Sieger des Rems-Murr-Pokals. Am Freitagabend auf der ersten Etappe in Schorndorf wurden zunächst zwei Vorläufe ausgefahren, aus welchen jeweils die ersten 20 Fahrer in den Finallauf kamen. Alle Belle-Fahrer schafften es ins Finale, welches aber aufgrund von Starkregen abgebrochen wurde. Marcel Fischer erhielt als Sieger des ersten Vorlaufes das Führungstrikot.

Am Samstag stand in Backnang die zweite Etappe an. Auf dem Innenstadtkurs gelang es Jonas Tenbruck, einen ungefährdeten Solosieg einzufahren. Damit übernahm er auch die Führung in der Gesamtwertung.

Am Sonntag stand das anspruchsvolle Finale durch die Fellbacher Weinberge auf dem Programm. Das Team kontrollierte das Rennen für Jonas Tenbruck. Im Finale setzten sich vier Fahrer vom Feld ab und machten den Sieg unter sich aus. Dem 26-jährigen gebürtigen Tübinger Jonas Tenbruck reichte ein Top-Ten-Ergebnis, um sich den Gesamtsieg zu sichern.

Bei den Frauen gewann die 27-jährige Jasmin Rebmann die ersten beiden Etappen, Kerstin Pöhl die dritte. Rebmann sicherte sich somit erneut den Gesamtsieg. Kerstin Pöhl landete auf dem zweiten Rang, Priska Ehmann rundete das Teamergebnis mit Platz vier ab.

Belle Stahlbau hatten sich 2008 unter dem Namen Racing Students gegründet. Die Philosophie besteht darin, Hochleistungssport und eine parallele Berufsausbildung als Symbiose zum Nutzen der Sportler, aber auch der Unternehmen, zu vereinen. Attribute wie gutes Zeitmanagement, Belastbarkeit, Durchsetzungsvermögen und Teamfähigkeit seien sowohl im Berufsleben als auch beim Radrennen wichtige Eigenschaften, wie die Homepage des Radteams erklärt. Mit mehr als 250 Siegen im Elitebereich sei dieses Konzept in den vergangenen zehn Jahren das erfolgreichste Elite-Amateurteam Deutschlands. Seit April 2018 präsentiert sich das Team unter dem neuen Namen. Gegründet haben die Racing Students 2008 Alexander Gut und Christoph Kindle in Kippenheim, wo bis heute der Teamsitz ist.