Ran an den Basteltisch

Silke Kohlmann

Von Silke Kohlmann

Sa, 07. Dezember 2019

Neues für Kinder

Selbstgemachtes kommt immer gut an / Drei Ideen für eure Weihnachtsgeschenke.

Braucht ihr noch ein Weihnachtsgeschenk für Papa und Mama? Oder für Oma, die sich immer so über Selbstgemachtes freut? Wie wär’s zum Beispiel mit Baumanhängern aus Salzteig? Eingepackt in umweltfreundlichen Geschenkstoff? Gut? Na, dann los!


Weihnachtskarten mit Knöpfen

» Was ihr dafür braucht: Bastelkarten mit Umschlag, Knöpfe in verschiedenen Größen und Farben, Bastelkleber, feinen schwarzen Filzstift, Reste von Tonpapier, Washi-Tape, Geschenkband
Und so geht’s: Für die Karte mit den Weihnachtskugeln (s. Foto) braucht ihr vier, fünf Knöpfe in verschiedenen Farben. Legt sie zunächst auf die Oberseite der Karte und schiebt sie so zurecht, wie ihr es schön findet. Malt dann mit einem dünnen Filzstift die Fäden auf die Karte. Wenn ihr wollt, zeichnet ihr eine Schleife ans Ende. Klebt nun die Knöpfe so an die Fadenenden, dass es aussieht, als würden sie wie Kugeln daran hängen. Fertig!

Stoffe statt Geschenkpapier

» Was ihr dafür braucht: Helle,einfarbige Stoffreste, Zickzackschere, Textilfarbe, Stempel (oder ihr bastelt euch aus Kartoffeln eigene Stempel)
Und so geht’s: Leider landet ja viel Geschenkpapier nach Weihnachten in der Papiertonne. Wenn ihr diesen unnötigen Müll einsparen wollt, könnt ihr Geschenkverpackungen gestalten, die jedes Jahr wieder verwendet werden können. Schneidet dazu aus Stoffresten viereckige Stoffstücke zu – nicht zu klein, es soll ja auch etwas hineinpassen. Am besten nehmt ihr dazu eine Zickzackschere, dann fransen die Ränder später nicht aus. Nun könnt ihr Formen und Figuren auf den Stoff drucken. Bepinselt dazu euren Stempel mit Textilfarbe, drückt ihn kräftig auf den Stoff und lasst alles gut trocknen. Damit die Farbe hält, müsst ihr nun die Rückseite des Stoffes bügeln. Lasst euch dabei von einem Erwachsenen helfen.

Jetzt braucht ihr nur noch ein Geschenk in den Stoff wickeln und das Päckchen Oma überreichen. Sie kann nächstes Jahr dann Opas Geschenk darin einpacken, er überrascht damit im Jahr drauf Papa und vielleicht kommt eure selbstgemachte Geschenkverpackung so irgendwann wieder zu euch zurück.

Feiner Baumschmuck aus Salzteig

» Was ihr dafür braucht: 2 bis 3 Tassen Mehl, eine Tasse Salz, eine Tasse Wasser, einen Teelöffel Öl für den Salzteig; ansonsten: Wellholz, Ausstechformen, Strohhalm, evtl. Borten, Tannenzweig
Und so geht’s: Bereitet aus den Zutaten einen Salzteig zu. Ihr müsst fünf bis zehn Minuten kneten, bis er eine schöne Konsistenz hat. Falls er noch an den Fingern klebt, knetet noch etwas Mehl darunter. Rollt den Teig mit etwas Mehl aus. Nun könnt ihr die Oberfläche des Teiges verzieren, indem ihr eine Borte oder kleine Zweige hineindrückt. Am besten klappt das mit dem Wellholz. Stecht nun Herzen oder andere Figuren aus und legt sie auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech. Jetzt kommt etwas ganz Wichtiges: Bohrt mit einem Strohhalm Löcher in die Anhänger, durch die ihr später ein Band fädeln könnt. Backt sie bei 150 Grad etwa 40 Minuten lang. Sie sollen nicht braun werden, dennoch fest. Abkühlen lassen, Band durchziehen, fertig!