Großraum unter Strom

Hans-Henning Kiefer

Von Hans-Henning Kiefer

Sa, 21. November 2020

Auto & Mobilität

NEUVORSTELLUNG: Opel Zafira-e.

Sinkende Absatzzahlen wegen größerer Nachfrage nach SUVs haben Opels Van Zafira ins Aus befördert. Unter gleichem Namen erlebt er als Großraumlimousine eine Wiedergeburt – nun auch als batterieelektrische Variante.

Mit 1,90 Meter Fahrzeughöhe kommen die meisten Zafira-e-Life-Varianten – es gibt drei Längen von 4,60 bis 5,30 Meter – problemlos in Tiefgaragen. Mit einer Leistung von 100 kW/136 PS und einem maximalen Drehmoment von 260 Newtonmetern ist der Zafira-e Life ausreichend stark motorisiert. Die Höchstgeschwindigkeit ist auf 130 km/h begrenzt. Kunden können zwischen zwei Lithium-Ionen-Batterien wählen: eine mit 75 kWh für eine Reichweite bis zu 330 Kilometer und eine 50 kWh-Batterie für maximal 230 Kilometer, die beide das Ladevolumen nicht einschränken. Ein rekuperatives Bremssystem macht den Elektro-Van noch effizienter. Seine Batterien lassen sich über eine Wall Box zu Hause, Fast Charger unterwegs oder über jede beliebige Steckdose laden.

Komfort wird groß geschrieben: Variabel und leicht verschiebbar sind die Sitze, und in der Lounge-Ausstattung für die beiden Lang-Versionen gibt es elektrisch beheizbare Vordersitze samt Massagefunktion und vier variable Ledersessel im Fond. Mit optionalem Head-up-Display, Abstandsradar und Rückfahrkamera und einigem mehr verfügt der Zafira-e über zahlreiche Fahrerassistenzsysteme. Er startet aktuell zu Preisen ab 52 444 Euro, von der noch die Innovationsprämie abzuziehen ist, so dass die 45 000 Euro unterschritten werden können.