Baden-Württermberg

Wie Eichämter Verbraucher vor Abzocke schützen

Birgit Vey

Von Birgit Vey (epd)

Fr, 24. August 2018 um 08:08 Uhr

Südwest

Ob Zapfsäulen, Verpackungen im Supermarkt oder Stromzähler – die Inspektoren überprüfen, ob Kunden tatsächlich die Menge bekommen, die auf der Verpackung angegeben ist. 220 Mitarbeiter sind in acht Ämtern in Baden-Württemberg tätig.

Die Inspektoren der Eichämter fahnden nach Verpackungsbetrug und falsch eingestellten Messgeräten. Verbraucher sollen schließlich bekommen, was auf der Packung draufsteht. Im Handel sind die Prüfer gefürchtet.

"Wir bieten Verbraucherschutz für ganz Baden-Württemberg", sagt Daniel Hahn, Pressesprecher des Tübinger Regierungspräsidiums, bei dem das Eichwesen und das Beschusswesen Baden-Württemberg (EBBW) angesiedelt ist. Das EBBW verteilt sich mit acht Ämtern und insgesamt 220 Mitarbeitern über das Land, auch in Freiburg ist ein Standort, die Direktion ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ