Realer und virtueller Sport bei der FT

Andreas Strepenick

Von Andreas Strepenick

Fr, 11. September 2020

E-Sport

SPORTNAHE Simulationsspiele wie Fifa begeistern immer mehr junge Menschen. Wie kann es gelingen, E-Sportler auch für realen Sport zu interessieren und in die Vereine zu holen? Es ist ein schwieriger Spagat, den die Freiburger Turnerschaft in einem Modell-Projekt schon seit dem vergangenen Jahr versucht. Vor Corona hatte sich ihr Angebot, erst an der Konsole zu zocken und dann zum Beispiel gemeinsam zu kicken, bereits fest etabliert. Jetzt versucht die FT den Neustart mit einem einwöchigen E-Soccer-Camp. Julian Schumacher (rechts), Bereichsleiter Wettkampfsport im Verein und passionierter Fußballer, zeigt den Jugendlichen, wie’s gemacht wird.