Account/Login

West Cork in Irland

"In diesem Frühling ist alles anders": Stillstand am Rande Europas

  • Stefan Schnebelt

  • Fr, 15. Mai 2020, 19:00 Uhr
    Reise

West Cork ist eigentlich ein Irland-Idyll wie aus dem Bilderbuch, doch gerade ist vornehmlich Corona-Angst spürbar. Wie deutsche Teilzeit-Auswanderer und ihre Nachbarn den Pandemie-Alltag erleben.

Mystisches Irland: Die schroffe Küste ...ork ist eine faszinierende Landschaft.  | Foto: Stefan Schnebelt Photography
Mystisches Irland: Die schroffe Küste von West Cork ist eine faszinierende Landschaft. Foto: Stefan Schnebelt Photography
1/5
Den irischen Frühling hatten wir uns anders vorgestellt. Die satten Farben der Landschaft wollten wir aufsaugen, ausgedehnte Fototouren in dem Land am westlichen Ende des Kontinents unternehmen, am Wochenende fröhliche Grillfeste feiern. Dann kam Corona dazwischen.
Statt Ausflug: Stillstand
Auch am Rande Europas hat das Coronavirus einschneidende Folgen für das Leben der Menschen. Die Iren reagieren darauf mit einer Mischung aus Gelassenheit, Gottvertrauen und feinem Humor. Und sie sind sich trotz der gebotenen physischen Distanz ganz nah.
Besucher finden in unserer Teilzeitheimat in West Cork ein Irland-Idyll wie aus dem Bilderbuch. Sanft geschwungene grüne Hügel, eine schroffe Küste mit kleinen Häfen und majestätischen Leuchttürmen ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar