Reizende schlimme Kinder

Ludger Lütkehaus

Von Ludger Lütkehaus

Sa, 17. Juli 2010

Literatur

Ein bewegendes Dokument väterlicher Liebe: Sigmund Freuds Briefe an seine Söhne und Töchter.

D er krebskranke 76-jährige Sigmund Freud schreibt am 10. Mai 1932 aus Wien an seinen Schwiegersohn Max Halberstadt in Hamburg: "Ich habe wenig Wünsche übrig für mich selbst. " Aber er nimmt weiterhin Teil an den Wünschen und dem Geschick auch der entfernteren Familienmitglieder: "(..) ich schließe mich mit ganzer Seele Euren Erwartungen an, dass Ihr besseren Zeiten entgegengeht." Die "besseren Zeiten" freilich erwiesen sich als illusorisch. Zwei Monate später starb die Mutter des Schwiegersohns, der schon im Jahrzehnt davor nach dem frühen Tod seiner Frau, der zweitjüngsten Freud-Tochter Sophie, auch seinen von allen, zumal dem Großvater geliebten fünfjährigen Sohn, das "Heinele", verloren hatte. Die düstere Wendung von Freuds späterer Psychologie zum Todestrieb ist nicht ohne diesen Hintergrund zu denken. Zeitgeschichtlich stand es noch schlechter: Nur ein halbes Jahr nach dem Brief erfolgte die Machterteilung an Hitler, 1938 dann der "Anschluss" ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung