Sondertransporte

Rote Ampel am Hugenwaldtunnel

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Fr, 19. Juni 2020 um 12:16 Uhr

Waldkirch

Zurzeit rollen nachts Sondertransporte mit Komponenten für Windkraftanlagen durchs Elztal. In der Nacht zum Freitag wurde deshalb automatisch eine Vollsperrung des Hugenwaldtunnels ausgelöst.

(BZ). Seit einigen Wochen begleitet die Polizei nachts Sondertransporte mit Komponenten für Windkraftanlagen von der Autobahn in Richtung Biederbach (BZ berichtete). Dank eines mit den Genehmigungsbehörden, Transportunternehmen, der Errichterfirma und der Polizei detailliert abgestimmten Plan "verlaufen solche Transporte recht reibungslos und von den meisten wohl unbemerkt", stellt die Polizei fest. Und dies sogar, obwohl für die sperrigen Fahrzeuge mitunter komplette Verkehrsinseln oder Ampelanlagen nachts abgebaut und wiederaufgebaut werden müssen. Was geschieht, wenn nur ein Parameter nicht eingehalten wird, zeigte sich in der Nacht zum Freitag: Weil es wohl auf der Autobahn recht zügig voranging, war ein Sondertransport deutlich früher auf der B 294 und vor den Hugenwaldtunnel gefahren. Die Tunneltechnik erkannte, dass ein sehr großes Fahrzeug kommt und schaltete zur Sicherheit für alle Verkehrsteilnehmer die Ampeln auf Rot. Dies führte dazu, dass einige Verkehrsteilnehmer aus einem für sie nicht ersichtlichem Grund vor dem Tunnel warten mussten. Gemeinsam konnten die Verantwortlichen das Problem zügig lösen.