"Mengen ist mehr als ein Straßenzug"

Tanja Bury

Von Tanja Bury

Sa, 16. November 2013

Schallstadt

Ein Bürgerforum will sich um die Aufwertung des Schallstadter Ortsteils kümmern / Die Gründung eines Vereins ist geplant.

SCHALLSTADT. Sie nennen sich Initiatoren, Sprecher, Orga-Team – festgelegt haben sich Barbara Frings, Gerhard Lai und Gerhard Fichter da noch nicht. Sie gehören zu einem Kreis ganz unterschiedlicher Mengener Bürger, der sich in einem Forum zusammengeschlossen hat. Und dessen Ziel ist klar: Das Dorf soll aufgewertet, seine Attraktivität gesteigert und die Menschen enger zusammenrücken. Kurz und gut: Mengen soll mehr sein als ein Straßenzug. Daran arbeitet das Bürgerforum.

"Es gibt die Angst, unser Dorf könnte sterben", sagt Gerhard Fichter. In den 1970er Jahren sei Mengen stark gewachsen, doch über Jahrzehnte nun sei in Sachen Entwicklung nichts mehr passiert, die Einwohnerzahl auf 1900 gesunken. Und war in letzter Zeit von Mengen die Rede, ging es um den Bau des 3./4. Gleises und die damit verbundenen Belastungen für das Dorf, die Unzufriedenheit der Bevölkerung mit der DSL- Ausbauvariante und die Ablehnung des Rathausneubaus in der Schallstadter Ortsmitte.

"Das ist Vergangenheit. Uns geht es um die Zukunft", sagt Gerhard Fichter. "Wir wollen was für Mengen tun und nichts gegen Schallstadt", betont Barbara Frings und tritt damit Gerüchten entgegen, der eine Ortsteil arbeite gegen die anderen. Es werde kein Geheimbund gegründet, sondern ein offener Kreis, der den Kontakt zu Bürgermeister, Verwaltung, Gemeinderat und den Mitbürgern in Schallstadt ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ