Schlechteste Saisonleistung

Heinz Wittmann

Von Heinz Wittmann

Fr, 19. Februar 2021

Schwenningen Wild Wings

Wild Wings beim 1:5 in Straubing chancenlos.

Die Schwenninger Kufencracks kassierten am Mittwochabend bei den Straubing Tigers eine herbe 1:5-Niederlage und sind mit 23 Punkten aus 17 Spielen in der DEL-Gruppe Süd wieder aus den Playoff-Rängen auf Platz fünf zurückgefallen. "Es war unser schlechtestes Saisonspiel", sagt Trainer Niklas Sundblad. "Wir sind nicht gut gelaufen und haben viele Fehler gemacht. Ich bin mit der Leistung überhaupt nicht zufrieden. Das Gute ist, dass wir jetzt gleich wieder spielen und uns verbessern können." Zwei Heimspiele haben die Wild Wings am Wochenende zu absolvieren: Heute, 18.30 Uhr, gegen Spitzenreiter Adler Mannheim und am Sonntag, 19.30 Uhr, gegen den Tabellenzweiten Ingolstadt. Beide Teams trafen am Montag aufeinander, die Adler schlugen in ihrer SAP-Arena die Panther klar mit 4:1. Mannheim ist Tabellenführer, Ingolstadt steht auf Rang zwei.

"Wir müssen mehr in die Zweikämpfe gehen und wieder besser Schlittschuhlaufen", fordert Sundblad. Der Schwenninger Trainer hatte im letzten Drittel in Straubing einige Umstellungen vorgenommen. So spielte etwa Boaz Bassen mit den Spink-Zwillingen in einer Sturmreihe. Im Heimspiel gegen Mannheim wird Joakim Eriksson den SERC-Kasten hüten.