Zisch-Schreibwettbewerb Herbst 2014

Der Waldbrand

Gabriel De Santis, Klasse 4a, Goetheschule, Rheinfelden

Von Gabriel De Santis, Klasse 4a, Goetheschule & Rheinfelden

Di, 25. November 2014 um 13:05 Uhr

Schreibwettbewerb

Gabriel De Santis, Klasse 4a, Goetheschule, Rheinfelden

Die Klasse 3b machte einen Ausflug. Alle waren schon ganz aufgeregt. Sie mussten um 8.30 Uhr in der Schule sein. Sie wussten nicht, wo sie hingehen würden.
Plötzlich sagte die Lehrerin: "Wir gehen in den Wald." Alle freuten sich, besonders Maik, denn der wusste sehr viel über die Natur. Die Wanderung war langweilig, aber dann sagte die Lehrerin endlich: "So, jetzt sind wir da." Die Lehrerin hatte eine Decke und einen Korb dabei und sagte: "Kinder, wir machen hier ein Picknick."

Doch das Picknick konnten sie vergessen. Denn plötzlich kam ein riesiger Waldbrand auf. Das Feuer war riesengroß. Die Lehrerin rief schnell die Feuerwehr an. Die Feuerwehr war innerhalb von fünf Minuten da.

Plötzlich kam etwas zum Vorschein. Es knisterte im Gebüsch und die Kinder dachten, es wäre das Feuer. Aber es war ein Wildschwein, das sich anpirschte. Es sah das Feuer und rannte schnell wieder weg. Auf einmal kam ein Auto von hinten. Es war ein Fotograf von der Zeitung. Er sagte: "Das wird eine Schlagzeile!" Als das Feuer wieder gelöscht worden war, gingen alle wieder zurück in die Schule.