Zisch-Schreibwettbewerb Herbst 2014

Die Zeitungsgeschichte

Rouven Mallach, Klasse 4a, Goetheschule, Rheinfelden

Von Rouven Mallach, Klasse 4a, Goetheschule & Rheinfelden

Mi, 26. November 2014 um 13:17 Uhr

Schreibwettbewerb

Rouven Mallach, Klasse 4a, Goetheschule, Rheinfelden

Gestern holte der Opa Fritz wie jeden Morgen die Zeitung aus dem Briefkasten. "So, mal gucken, was heute in der Zeitung steht", sagte Opa Fritz.
Er las die Schlagzeile: "Wildschweinangriff. Der Wanderer Fritz Carlsen wanderte im schönen Nollinger Wald. "Sind wir schon da?", fragte sein Begleiter Anton. "Ja!", antwortete Carlsen. "Endlich, denn mir war sehr langweilig!", sagte Anton. "Also, wir suchen noch eine Feuerstelle." Anton versuchte zu widersprechen: "Och Menno! Meine Beine tun weh!" "Willst du denn ohne Essen ins Bett?", fragte Felix. "Nein", antwortete Anton. Sie suchten eine Feuerstelle und fanden endlich auch eine. Dort aßen sie Bratwürste. Das Feuer knisterte.

Als es dunkel war, Felix war schon fast eingeschlafen, hörte er ein Geräusch. Eine Wildsau pirschte sich heran, aber Felix merkte zunächst nichts. "Na, egal", sagte er. Dann kam das Wildschwein heraus. Felix merkte es und weckte Anton. "Was ist?", murmelte der. "Ein Wildschwein greift uns an." "Wow!", rief Anton laut heraus. Das Wildschwein hörte dieses laute Geräusch und lief auf die beiden zu. Es hatte beide erwischt. Mit letzter Kraft schaffte es Anton zum kleinen Telefon und rief einen Krankenwagen. "Krankenwagen zum Nollinger Wald! Schnell!", sagte er.
Im Krankenhaus wurden die beiden sehr gut behandelt und überlebten das Unglück.