Zisch-Schreibwettbewerb Frühjahr 2015 II

Schwimmbadglück

Catherina Schätzle, Klasse 4a, Grundschule Rheinhausen

Von Catherina Schätzle, Klasse 4a & Grundschule Rheinhausen

Do, 09. Juli 2015 um 14:53 Uhr

Schreibwettbewerb

Von Catherina Schätzle, Klasse 4a, Grundschule Rheinhausen

Am Dienstag brachte der Postler Herr Müller die Post. Er klingelte, bis Nina die Tür öffnete.
Herr Müller sagte freundlich: "Hallo Nina, heute gibt es keine Post für dich, aber ich habe einen Flyer. Ich hoffe, dass ihr ihn nutzen werdet, denn heute soll es bis zu 39 Grad warm werden." Nina antwortete: "Schön, dann bis morgen."

Nina schloss die Tür, ging in ihr Zimmer und las den Text leise vor sich hin: An alle Schwimmer! Hier in unserem neuen Schwimmbad "Schildkröten sind klein" gibt es heute einen Rabatt auf den Eintritt! Mit freundlichen Grüßen ihr "Schildkröten sind klein"-Schwimmbad in der Rathausstraße 11. Nina freute sich sehr, als sie das las, denn das war die Straße, in der sie wohnte. Schon lange hatte sie sich darauf gefreut, dass so nah bei ihrem Haus ein Schwimmbad gebaut wurde. Nina und ihre kleineren Zwillingsbrüder konnten es kaum erwarten, das neue Schwimmbad zu besuchen. Und nun war eine super Gelegenheit dafür.

Nina rannte sofort ins Zimmer von Timmi und Tommi und erschreckte die beiden, indem sie rief: "Ich habe eine Überraschung für euch, wir gehen ins Schwimmbad." Timmi und Tommi sagten: "Au ja, da freuen wir uns." Als die beiden sich nach wenigen Minuten gerichtet hatten, stand Nina noch in ihrem Zimmer und packte ihr Handy, den Foto, die Handtücher, die drei Bikinis und noch ihren Geldbeutel in ihre Badetasche. Dann stürmten Timmi und Tommi in Ninas Zimmer und hatten ihre Taucherbrillen dabei. Als beide Taucherbrillen dann auch noch in der Tasche verstaut waren, konnte es losgehen.

Dann war es soweit. Auf einem Schild in der Cafeteria stand: "Schildkrötennachwuchs kann gerne fotografiert werden." Zum Glück hatte Nina ihren Foto dabei! Sie schoss sofort ein paar Fotos von den Kleinen. Timmi und Tommi sagten beide: "Ach sind die süß! Wir wollen auch so welche!!!" Ninas kleine Zwillingsbrüder sprangen voller Freude ins Babybecken. Nina war da eher zögerlich und streckte ihre Füße ins Wasser. Dann erschrak sie, denn das Wasser war sehr kalt. Sie ging zu ihren Brüdern und fragte: "Wer von euch will einen Eisbecher?" Beide riefen wie aus einem Mund: "Iiiiiiiiiiiiiiiiiiich!" Nina erlaubte es: "Also gut, ihr beiden dann bekommt ihr jeder einen Eisbecher."

Ach übrigens: Sie gingen alle noch ganz oft ins Schwimmbad. Später bekamen Timmi und Tommi auch noch jeder eine eigene Schildkröte. Timmi nannte seine Schildkröte Luna und Tommi nannte seine Schildkröte Lilla.
Beide spielten oft mit ihren Schildkröten und hatten viel Spaß mit ihnen.