Kunst, die doppelt etwas gibt

Beate Zehnle-Lehmann

Von Beate Zehnle-Lehmann

Mi, 06. April 2016

Seelbach

Im Bahnhöfle Seelbach stellen 16 Hobbykünstler aus, die in einem Atelier arbeiten, das ihnen mehr gibt als nur Raum zum Malen.

SEELBACH/LAHR. Von kommenden Freitag an werden im alten Bahnhöfle Bilder und Skulpturen von 16 Hobbykünstlern zu sehen sein. Aussteller sind Menschen mit Psychiatrie-Erfahrung, die sich regelmäßig in einem Atelier in Lahr treffen. "Augen-Blicke" zeigt eine Vielfalt an Farben, Formen und Motiven: So unterschiedlich wie die Künstler sind auch ihre Werke.

Das große und farbenreiche Atelier ist in den Kellerräumen des sozialpsychiatrischen Dienstes im Landratsamt in Lahr untergebracht. Dort treffen sich seit der Gründung vor zwölf Jahren Menschen, die mit einem psychischen Handicap leben müssen. Der Ort gibt ihnen die Möglichkeit, künstlerisch zu arbeiten, sich auszutauschen und soziale Beziehungen zu pflegen.

Michael Goetz-Kluth, Therapeut und Ansprechpartner, gibt zu verstehen, dass das Kunstprojekt keine therapeutischen Zwecke verfolgt, sondern das ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ