Pro und Contra

Sollte die Fasnachtsfigur Kongo-Neger eingemottet werden?

Patrik Müller & Jonas Hirt

Von Patrik Müller & Jonas Hirt

Mi, 14. Februar 2018 um 18:29 Uhr

Emmendingen

BZ-Plus Tradition oder Rassismus: Bei der Figur des sogenannten Kongo-Negers aus Emmendingen gehen die Meinungen auseinander – auch in der BZ-Redaktion. Dazu ein Pro & Contra.

Pro: Die Figur bedient rassistische Klischees und gehört ins Museum statt auf den Umzug
Mit Traditionen ist das so eine Sache. Nicht alles, was Jahrzehnte oder Jahrhunderte auf dem Buckel hat, ist wertvoll. Es gibt Traditionen, die haben sich aus gutem Grund überlebt – zum Beispiel das soziale Ächten unverheirateter Frauen mit Kind. Die Narrenfigur Kongo-Neger ist auch eine problematische Tradition. Sie basiert auf ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

NUR BIS ENDE MAI: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Jetzt 50% sparen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ