Basketball

Pascal Roller, Ex-Spieler des USC Freiburg, über Dirk Nowitzki: "Sein Erfolg ist ihm nicht zu Kopf gestiegen"

Georg Gulde

Von Georg Gulde

Mi, 10. April 2019 um 18:20 Uhr

Basketball

BZ-Plus In einem BZ-Interview äußert sich der ehemalige Basketballer Pascal Roller, der mit dem USC Freiburg gegen und lange Jahre im Nationalteam mit Dirk Nowitzki gespielt hat, über die Karriere des Stars.

BZ: Sie wurden mit Dirk Nowitzki WM-Dritter 2002 und Vize-Europameister 2005? Gibt’s Begebenheiten, an die Sie sich noch erinnern können?
Roller: Die WM 2002 fand in den USA statt. Da haben wir Bundesligaspieler erst mal gemerkt, um wie viel größer der Status des Basketballsports und auch der von Dirk Nowitzki in den Vereinigten Staaten ist – im Vergleich zu Deutschland. Er hat damals schon die Welt mit seinem Basketballspiel geschockt und gerockt. Einen Teil der Vorbereitung haben wir in Dallas gemacht. Dort kannten sie nur Dirk. Wir haben uns mit Vornamen bei den Verantwortlichen vorgestellt, auch unser Physiotherapeut, der Klaus hieß. Die dachten, er hätte etwas mit einer Schuhmarke zu ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ