"Punktspiel ist wichtiger als Pokalpartie"

Georg Gulde

Von Georg Gulde

Sa, 07. Dezember 2019

USC Eisvögel

Zum zweiten Mal binnen acht Tagen treffen die USC-Basketballerinnen daheim auf Meister Herne.

FREIBURG. Binnen acht Tagen treffen die Erstliga-Basketballerinnen des USC Freiburg an gleicher Stätte zum zweiten Mal auf den gleichen Gegner. Nach dem mit 85:76 gewonnenen Pokal-Achtelfinale vom vergangenen Samstag bekommen es die Eisvögel am Sonntag (16 Uhr/Unisporthalle) im Punktspiel erneut mit dem Herner TC zu tun. Mit einem Sieg könnte der Tabellensiebte aus dem Südbadischen am zehnten Spieltag mit dem Tabellenfünften aus Nordrhein-Westfalen punktemäßig gleich- und dank des gewonnenen Vergleichs sogar an ihm vorbeiziehen.

Was nach nüchternem Zahlengeklimper für Statistikfans klingt, ist eigentlich ein Knüller: Denn immerhin ist Herne Double-Gewinner der vergangenen Saison. Der Umbruch im Sommer ist im Team von Trainer Marek Piotrowski allerdings ähnlich rabiat vor sich gegangenen wie beim USC Freiburg. Das ist ein Grund, warum die Hernerinnen, bei denen unter anderem die ehemalige Eisvögel- und jetzige Nationalspielerin Katharina Fikiel unter Vertrag steht, in der laufenden Spielzeit bisher unter den Erwartungen geblieben sind. 10:8 Punkte und als Titelverteidiger das Pokal-Aus im Achtelfinale – das schmeckt Coach Piotrowski gar nicht. Und die Tendenz zeigt nicht nach oben. Das kann man bei der Freiburger Mannschaft nicht behaupten. Zwar ist sie in der Zwölfer-Liga mit 8:10 Zählern derzeit nur Siebter. Aber die Auswahl des Trainerduos Hanna Ballhaus und Isabel Fernandez hat zuletzt drei Pflichtspiele in Folge gewonnen (zwei in der Meisterschaft und im Pokal eben gegen Herne).

"Die Mannschaft ist sicherer geworden. Vom Potenzial her müssten wir in der Lage sein, vor eigenem Publikum auch mal gegen die Spitzenteams zu gewinnen. Das haben wir noch nicht geschafft", analysiert der Sportliche Leiter Harald Janson. Womit er den Herner TC derzeit eher nicht zu den Spitzenteams zählt.

Ob der USC, der wahrscheinlich wieder auf Sara Kranzhöfer (Sprunggelenksverletzung) zurückgreifen kann, dem deutschen Meister ein zweites Mal ein Bein stellen kann? Das dürfte auch davon abhängen, ob er noch einige taktische Kniffe in der Hinterhand hat. Nach der Wertigkeit der beiden Partien gegen Herne gefragt, ist sich das Trainerduo Ballhaus/Fernandez einig: "Das Punktspiel ist wichtiger als die Pokalpartie."