Kann Cup-Abo weiterhelfen?

Winfried Dietsche

Von Winfried Dietsche

Mi, 17. Februar 2021

FC Basel

FC Basel spielt im Achtelfinale daheim gegen FC Winterthur.

(-di). "Es brennt innerlich massiv momentan", erklärte der Abwehrchef des FC Basel, Timm Klose, am Sonntag im Letzigrund. Die dritte Pleite der Bebbi im dritten Saisonduell mit dem FC Zürich (0:2) tut der rot-blauen Seele weh. "Ein bisschen sprachlos" war Trainer Ciriaco Sforza nach dem Prestigematch ob der (wenigen) vergebenen Chancen und der "einfachen Fehler" bei den Gegentoren.

"Willen, Konzentration und Leidenschaft" fordert Sforza umso mehr ein fürs Achtelfinalspiel im Schweizer Fußball-Cup, zu dem der FCB den Challenge-League-Fünften FC Winterthur diesen Mittwoch, 17.30 Uhr, erwartet. Weil auf der Schützenwiese des Abonnement-Pokalgegners der Basler (fünf FCB-Siege in fünf Begegnungen seit 2012) nicht gekickt werden kann, ist die Partie in den St.-Jakob-Park verlegt worden. Im Tor gibt Sforza Heinz Lindner "mal eine Pause" und damit Djordje Nikolic eine Chance.