Heimsiege sind Pflicht

ali,bä

Von ali & Gerold und Silvia Bächle

Fr, 20. September 2019

Kegeln

Hölzlebrucker Zweitligakegler treffen auf die SG Wolfach.

BONNDORF (ali/bä). KSV Hölzlebruck – SG Wolfach-Oberwolfach (Samstag, 14.30 Uhr). Die Zweitligakegler des KSV Hölzlebruck bekommen es mit dem Dauerrivalen Wolfach-Oberwolfach zu tun, mit dem sich der KSV schon in der Verbandsliga duellierte. Wenn der Klassenerhalt trotz Bundesligareform gelingen soll, muss der KSV Hölzlebruck die Heimwettkämpfe gewinnen. "Wenn sich jeder noch etwas steigern kann, stehen unsere Siegchancen gut. Wolfach wird ein Konkurrent im Abstiegskampf sein und daher müssen wir die Punkte hierbehalten", sagt KSV-Kegler Marc Grießhaber.

TSG Kaiserslautern – SKV Bonndorf (Sonntag, 12 Uhr). Nach dem Auftaktsieg müssen die Bonndorfer Zweitligakeglerinnen in Kaiserslautern auf die Bahn. Die TSG ist mit einem Remis beim KV Liedolsheim II in die Saison gestartet. Die Bonndorferinnen sind Favorit, wenn sie eine konzentrierte Mannschaftsleistung hinbekommen, können sie jedes Team in dieser Liga besiegen.

ESV Rottweil – KSV Hölzlebruck (Sonntag, 13 Uhr). Frauen-Zweitligist KSV Hölzlebruck fährt als Favorit nach Rottweil. Die Hölzlebruckerinnen haben im ersten Wettkampf den ersten Dreier geholt, während Rottweil im Auftaktmatch beim ESV Pirmasens mit 1:7 abgefertigt wurde. Hat die hohe Niederlage Nachwirkungen?

SKV Bonndorf – SKC Unterharmersbach (Samstag, 13 Uhr). Nach der Kanterniederlage am ersten Spieltag wollen sich die Bonndorfer Verbandsligakegler mit einem Sieg rehabilitieren.

KSC Wehr-Öflingen – KSV Hölzlebruck II (Samstag, 17.15 Uhr). "Nach dem Heimsieg gehen wir das Verbandsligaspiel in Wehr-Öflingen optimistisch an und hoffen auch auf einen Punktgewinn", sagt KSV-Keglerin Renate Weidinger.

Germania Winzeln – KSC Dittishausen (Samstag, 16 Uhr). B-Landesligist KSC strebt seinen zweiten Sieg an.