Kein Fußball in der Halle

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Fr, 25. September 2020

Regio-Fußball

Fußball-Verband sagt Turniere für alle Altersklassen ab.

(BZ). In seiner jüngsten Sitzung hat der Vorstand des Südbadischen Fußballverbands beschlossen, im Herbst und Winter der Spielzeit 2020/21 keine Verbands- und Bezirkswettbewerbe in der Halle auszurichten. Darüber hinaus werden auch keine privaten Vereinsturniere in der Halle genehmigt und mit Schiedsrichtern besetzt. Trotz der Wiederaufnahme des regulären Spielbetriebs unter Pandemiebedingungen könne derzeit noch nicht von einer Rückkehr in die Normalität gesprochen werden, so die Verbandsspitze. Betroffen von der Absage der Hallenfußball-Runde ist auch der VR-Talentiade-Cup der D-Junioren und D-Juniorinnen. "Für viele unserer Vereine und auch die Traditions-Hallenturniere bedeutet der Verzicht einen Einschnitt, auch im finanziellen Bereich", so der SBFV-Spielausschuss-Vorsitzende Christian Dusch. Der Spielbetrieb in der Halle biete in den Wintermonaten eine willkommene Abwechslung und spiele vor allem im Jugendbereich eine große Rolle. Das Hauptaugenmerk müsse angesichts der Corona-Pandemie in dieser ohnehin organisatorisch herausfordernden Saison aber voll und ganz den Meisterschaftsspielen auf dem Feld gelten. "Wir sind uns unserer Verantwortung weiterhin sehr bewusst und wollen keinesfalls einer weiteren Ausbreitung des Infektionsgeschehens Vorschub leisten", erklärte SBFV-Präsident Thomas Schmidt. Deshalb sei die Entscheidung, auf die Hallenrunde zu verzichten, "richtig und alternativlos." Er sei überzeugt, dass die Vereine diesen Weg mitgehen werden.