"Brisante Unterlagen"

Paoli-Kommission entdeckt neue Belege für Doping in Freiburg

Andreas Strepenick

Von Andreas Strepenick

Do, 12. Februar 2015 um 14:06 Uhr

Sportpolitik

Der Verdacht, dass Freiburg ein Zentrum des Dopings in Deutschland war, erhärtet sich weiter. Die Kommission der Kriminologin Letizia Paoli will in der Dopinggeschichte einzigartige Dokumente entdeckt haben.

Die Kommission zur Aufklärung der Doping-Vergangenheit in Freiburg hat weitere Belege für systematische Manipulationen im westdeutschen Sport entdeckt. Sie sei auf Unterlagen "von dopinghistorisch einzigartiger Bedeutung gestoßen", erklärte Letizia Paoli, die Vorsitzende der Kommission. Paoli will sich weder von der Universität noch vom Stuttgarter Wissenschaftsministerium unter Druck setzen lassen, sondern ihre Arbeit zu Ende bringen.

Systematisches Doping von Athleten in Westdeutschland
Seit fünf Jahren führt die Kriminologin aus Belgien eine Kommission an, die die Verstrickungen der Freiburger Sportmedizin in die Doping-Historie des ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ