Freiburg-Marathon

Schiedsspruch: Dopinggesperrte Läuferin durfte starten – Athleten empört

Michael Dörfler

Von Michael Dörfler

Do, 14. April 2016 um 15:18 Uhr

Sportpolitik

Laut Schiedsspruch durfte die dopinggesperrte Ann-Katrin Hellstern beim Freiburg-Marathon starten. Sie wurde Zweite. Die Leichtathleten sind empört.

FREIBURG. Der Fall ist kompliziert und entzweit die Gemüter. War Ann-Kathrin Hellstern beim Freiburg-Marathon Anfang April startberechtigt? Die Mountainbikerin, Siegerin über die 42-Kilometerdistanz im Jahr 2015 und zweite in diesem Jahr, war im August vorigen Jahres auf der dritten Etappe des MTB-Rennens Trans Schwarzwald positiv getestet und daraufhin mit einer zweijährigen Sperre belegt worden.

Konkurrrentinnen werfen ihr unmoralisches Handeln vor
Mitläuferinnen in Freiburg sehen sich durch den Start der 30-Jährigen in Freiburg um eine bessere Platzierung gebracht. Man wirft ihr im Netz und in den ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ