Ein Pferd als letzter Retter in der Not

Monika Rombach

Von Monika Rombach

Mi, 04. November 2009

St. Märgen

Im Wald von St. Peter wurden die letzten Sequenzen für die TV-Kinder- und Tierserie "Tiere bis unters Dach" aufgenommen.

ST. PETER. "Ist die Zeit der starken Arbeitspferde vorbei?" Nicht für Christel Erz aus Laichingen, Firmengründerin von "Rossnatur". Sie ist eine Fuhr- und Rückefrau aus Passion und kommt jetzt sogar beim Südwestrundfunk in einer Tierserie mit ihrem Pferd "Rispe" ins Fernsehen.

Ein Rückepferd sieht sie als die kostengünstige, boden- und bestandsschonende Möglichkeit nachhaltiger Waldbewirtschaftung als Alternative zum Forstschlepper. "Zusehends wird die regenerative Energie ein Thema in unserer Zeit. Ich setze das Pferd gleich mit Wind-, Wasser-, Sonnen- und Bioenergie, und finde es genial, wie sich das Arbeitspferd in unsere moderne Welt einfügen lässt.

Schon einmal "stand" sie zum Holzrücken in St. Peter "im Wald", als sie 2001 für das Projekt "Bodenverdichtung der Universität Kiel für das Forstamt St. Peter/St. Märgen ihre Kaltblüter einspannte, ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ