Offenburg

Stadt zahlt Zuschlag für Grundbesitzer, die ihr Klinikbauland verkaufen

Helmut Seller

Von Helmut Seller

Mo, 21. Oktober 2019 um 19:39 Uhr

Offenburg

BZ-Plus Vorbereitungen für den Neubau des Großklinikums starten unter anderem mit dem Grunderwerb. Bis Ende März 2020 wird der doppelte Preis gezahlt.

Die Stadt Offenburg hat mit den Vorbereitungen für den bis 2030 geplanten Neubau des Großklinikums begonnen. Priorität hat der Grunderwerb für das auf 20 Hektar geplante und mehr als eine halbe Milliarde Euro teure Großprojekt. Etwa 60 Prozent der benötigten Fläche sind im Besitz von 81 Privateigentümern. Sie sollen durch großzügige Konditionen zum Verkauf bewegt werden. Weitere Themen sind ein Verkehrskonzept für die betroffenen Ortschaften sowie die Chancen für deren Entwicklung.

Ortsteilvertreter reden mit
OB Marco Steffens und Baubürgermeister Oliver Martini stellten am Montag vor der Presse sowie einem Infoabend in der Reithalle die nächsten Schritte vor. Dabei machten sie deutlich, dass der Neubau in ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ