Kunst

Städel Museum kauft ein Selbstbildnis von Max Beckmann

René Zipperlen

Von René Zipperlen

Mi, 14. Oktober 2020 um 20:04 Uhr

Kunst

BZ-Plus Der teuerste Ankauf der Museumsgeschichte: Das Frankfurter Städel Museum kann mithilfe von diversen Geldgebern ein Schlüsselwerk von Max Beckmann erwerben.

Noch nie in seiner 200-jährigen Geschichte hat das Frankfurter Städel Museum einen Ankauf "in dieser Dimension gestemmt", erklärt ein hingerissener Philipp Demandt am Mittwoch. Der Direktor des Hauses konnte sich mit dem "Selbstbildnis mit Sektglas" des Expressionisten Max Beckmann einen Herzenswunsch erfüllen. Angesichts der bescheidenen Ankaufmöglichkeiten öffentlicher Museen ist den Frankfurtern ein Coup gelungen. Freilich äußert sich das Städel zum Kaufpreis nur vage – und erklärt auf ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos

  • BZ-Plus Artikel und BZ-Archiv-Artikel lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden

BZ-Digital Basis

9,90€ / Monat

  • Lesen Sie unbegrenzt alle Artikel auf badische-zeitung.de inkl. BZ-Plus- und BZ-Archiv-Artikel
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung