Sodomie

Pferdeschänder schlägt wieder zu: Pony in Staufen verletzt

Alexander Huber / BZ

Von Alexander Huber & BZ-Redaktion

Mo, 15. Oktober 2012 um 17:27 Uhr

Staufen

Die Angst geht um unter Südbadens Pferdeliebhabern: Erneut hat der Tierschänder zugeschlagen, diesmal in Staufen. Dort verletzte er ein Pony. Es ist bereits der siebte Fall in der Region.

Seit Mitte August misshandelt ein Unbekannter Stuten rund um Freiburg. Sechs Tiere hat er bereits angegriffen und verletzt. Die Serie ist einzigartig wegen der Brutalität, mit der der Täter in relativ kurzen Abständen zuschlägt. Jetzt hat er ein Pony in Staufen geschändet.

Er schlug in der Nacht von Sonntag auf Montag zu: Die Zwergpony-Stute war laut Polizeiangaben in einer Box in einer größeren Stallung in Staufen untergebracht. Der Täter führte dem Pony einen Gegenstand in sein Geschlechtsteil ein. ...

BZ-Archivartikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ Plus und BZ-Archivartikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archivartikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ